0:0 in Hoffenheim deckt Schwächen der Schalker auf

25. August 2009 | ID: 607 | 33 Artikeleinblendungen

Liebe Schalke-Feunde,

machmal bin ich wirklich froh, dass ich keine Dauerkarte für Auswärtsspiele besitze

So war es auch an diesem Freitag abend, als man ein ziemlich tristes 0:0 unserer Schalker in Hoffenheim "bewundern" konnte.

Der Punktgewinn war überaus glücklich. Hoffenheim war die bessere Mannschaft, aber auch wieder nicht so viel besser, dass ein Unentschieden nicht so gerade noch zu rechtfertigen gewesen wäre.

Dennoch ließ das Schalker Team mal wieder – abgesehen von den ersten 15 Minuten – jeglichen Vorwärtsdrang vermissen. Ideen Fehlanzeige! Wie so oft, ja fast wie immer in den letzen Jahren.

Und so blieb als einziger Spieler, der aus einer schwachen Mannschaft hervorzuheben war, Manuel Neuer übrig. Weltklasseleistungen wurden ihm allerdings nicht abverlangt. Dafür war der Gegner zu schwach.

Der Sturm hing in der Luft. Aus dem Mittelfeld konnte kein Druck aufgebaut werden. Die Einschätzung von Rangnick, dass es daran lag, dass Hoffenheim zu stark gewesen sei, teile ich nicht! Bei einer guten Schalker Leistung hätte der Gegner erst gar nicht so viel Druck aufbauen können.

Das Prunkstück Abwehr steht weiterhin unaufgeregt gut. Die Investition in Mineiro scheint sich zu lohnen.

Man sagt ja, Meisterschaften werden in der Abwehr gewonnen…

…ich sage: "Man braucht auch ein Mittelfeld dazu!"

Die Diskussionen, dass Rafinha verkauft werden könnte, um noch einen starken Last-minute Mittelfeldmann holen zu können, halte ich für nicht gut! In der augenblickliche Verfassung ist Rafinha ein echter Leistungsträger, der noch dazu Druck nach vorne aufbauen kann (wenn er nicht der einzige bleibt, der das versucht). Ihn abzugeben, wäre fatal!

Dann schon lieber Rakitic. Aber der will ja – wie man lesen kann – nicht weg!

Es bleibt eine vertrackte Situation!

Samstag geht es weiter gegen den SC Freiburg. Der war gegen Leverkusen die bessere Mannschaft. Verlor aber zu Hause 0:5!

Sicherlich eine gefährliche Ausgangsposition, die leicht unterschätzt werden kann.

Bei einem Sieg könnte aber die alleinige Tabellenführung winken!

Glück Auf!

Euer Schalke-Ralf



Soziale Netzwerke:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • De.lirio.us
  • E-mail this story to a friend!
  • Live
  • MisterWong.DE
  • Print this article!
  • Technorati
  • feedmelinks
  • Sphinn
  • Webnews.de
  • HealthRanker
  • Book.mark.hu
  • LinkArena
Verwandte Artikel:
» Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt 1:0
» 1:0 gegen die alte Dame aus Berlin
» Niederlagen gegen Leverkusen und in Mönchengladbach
» 1:1 beim Herbstmeister Hoffenheim
» Pokal Achtelfinale Auslosung und Termine


Artikel wurde veröffentlicht am: Dienstag, 25. August 2009
Anzahl Artikel-Aufrufe: 33 Artikeleinblendungen
Kategorie/n: Meisterschaftsspiele 09/10
Link zum Artikel: 0:0 in Hoffenheim deckt Schwächen der Schalker auf

Eine Antwort zu “0:0 in Hoffenheim deckt Schwächen der Schalker auf”

  1. Flüge Sagt:

    Also das Gerangel um Rafinha hat ja jetzt erstmal ein Ende. Er wollte weg, doch leider/ zum Glück hat sich für die geforderte Summe kein Käufer gefunden. Es wäre fatal gewesen einen der besten rechtsaußen abzugeben.
    Und das Spiel gegen Freiburg kommentiere ich an dieser Stelle lieber nicht. Nur so viel: Schalke knüpft mit der Leistung an die vergangene Saison an…Aber warten wir ab, noch stehen wir ganz am Anfang der Saison.

Hinterlasse eine Antwort