CAS widerspricht Blatter

6. August 2008 | ID: 27 | 8 Artikeleinblendungen

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat am Mittwoch in Peking bekannt gegeben, dass Rafinha vom FC Schalke 04 nicht für das Olympische Turnier abgestellt werden muss. Nach all dem Hickhack der letzten Wochen und Tage stellt sich allerdings die Frage, ob es geschickt und zielführend wäre, Rafi zurückzubeordern. Was und wem hilft ein demotivierter Spieler weiter?

Es muss hinterher sicherlich Konsequenzen geben und es muss auch Rafinha klar gemacht werden, dass sein Verhalten vereinsschädigend und untragbar war. Dennoch kann nach meiner Einschätzung ein – vielleicht  sogar -erfolgreicher  Brasilianer den Schalkern eher weiterhelfen, als ein frustrierter.

Bis er wieder in Deutschland ist und sich wieder akklimatisiert hat, ist es eh zu spät, um in die nächsten Spiele einzugreifen.

Die Lehren aus dieser misslichen Situation müssen später von allen Beteiligten gezogen werden!



Soziale Netzwerke:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • De.lirio.us
  • E-mail this story to a friend!
  • Live
  • MisterWong.DE
  • Print this article!
  • Technorati
  • feedmelinks
  • Sphinn
  • Webnews.de
  • HealthRanker
  • Book.mark.hu
  • LinkArena
Verwandte Artikel:
» No related posts


Artikel wurde veröffentlicht am: Mittwoch, 6. August 2008
Anzahl Artikel-Aufrufe: 8 Artikeleinblendungen
Kategorie/n: Saisonvorbereitung 08/09
Link zum Artikel: CAS widerspricht Blatter

Hinterlasse eine Antwort